Author Archives: Tanja Schöfbeck

Waldviertel-Motocross-Cup macht am 26. Mai in Schrems Station!

Runde 2 zum Waldviertel-Motocross-Cup in Schrems. Am 26. Mai gehen die Motocross-Fahrer in der Granitstadt auf Punktejagd. Die Rennstrecke des MSC Schrems wird der Schauplatz von über 200 Fahrern werden!

Nach dem Saisonauftakt in Pulkau steht nun Schrems im Waldviertel-Motocross-Cup Kalender. Am 26. Mai schlagen die Fahrer ihre Zelte in Schrems auf: “Wir freuen uns auf viele Fahrer und spannende Rennen”, so der MSC Schrems.

Nicht weniger als 20 Motocross-Läufe erwarten die Fans am 26. Mai, auch für den Nachwuchs werden eigene Rennen angeboten. Der Waldviertel-Motocross-Cup bietet Hobby-, Amateurfahrer und auch Meisterschaftspiloten sich in fairen Rennen messen zu können.

Natürlich möchte der Veranstalter auch wieder für das leibliche Wohl der Fahrer und Besucher sorgen, damit steht einem spektakulären Motocross-Renntag in Schrems nichts mehr im Weg.

Über 300 Starter beim ersten W4Cup-Rennen in Pulkau

In Pulkau eröffnete am 1. Mai der W4-Cup die neue Rennsaison. Volle Startgatter und spannende Rennen lockten auch zahlreiche Fans auf die Rennstrecke. Die Motocross-Piloten gaben ein großartiges Feedback für den Veranstalterclub, dem MSC Pulkautal.

Nach einigen Jahren Pause war Pulkau (NÖ) am 1. Mai wieder der Schauplatz einer spektakulären Motocross-Veranstaltung. Der Waldviertel Motocross Cup eröffnete seine Saison in Pulkau und mit über 300 Fahrern gab es jede Menge Action in den Rennen: „Wir hatten eine sehr gute Veranstaltung, ich möchte mich bei meinem ganzen Team bedanken, gemeinsam haben wir einen großartigen Motocross-Renntag geschafft. Danke unseren Sponsoren, den vielen Fahrern und allen Helferinnen und Helfern“, freute sich MSC Pulkautal-Obmann Reinhard Altmann.

Die Fahrer lobten die Veranstaltung und freuen sich auf zukünftige Rennen in Pulkau: „Eine super Strecke, ich bin hier früher schon auf 50ccm gefahren, der Veranstalter bemüht sich immer sehr und heute konnte ich in Pulkau nach meiner Schlüsselbeinverletzung ein erfolgreiches Comeback geben“, so Ben Ackerl, der in der 85ccm Klasse auf das Tagespodium fuhr.

Ähnlich sah es Rallye-Ass Raphael Silberbauer: „Mir macht Rally und Motocross Spaß, heute in Pulkau fahre ich Motocross-Rennen, ich bin auch früher schon für Reinhard Altmann gefahren“.

Auch ein Comeback gab Pascal Krieger, der Niederösterreicher holte sich sogar in der MX OPEN Klasse den Tagessieg: „Es ist wirklich cool wieder alle Freunde zu sehen, in Pulkau bin ich früher meine ersten Rennen gefahren, ich freue mich wieder hier sein zu können“.

In allen Klassen gab es spannende Rennen, die Zuschauer konnten faire Duelle bewundern und wurden natürlich auch vom Veranstalter mit Speisen und Getränke verwöhnt: „Wir möchten für unsere Zuschauer immer einen angenehmen Aufenthalt organisieren, deshalb haben wir auch wieder warme Speisen vorbereitet“, so Altmann.

Die Tagesergebnisse von Pulkau am 1. Mai 2024:

In der Klasse bis 50ccm setzte sich Marcel Strauß von Mx Devils durch und übernimmt somit die W4-Cup-Führung vor dem zweitplatzierten Jaroslav Holik (Krtz Motorsport). Dritter wurde MSC Nursch Nachwuchstalent Armin Hafner.

Insgesamt waren in der 50ccm Klasse 22 (!) Nachwuchsfahrer am Start.

19 Starter fuhren die beiden Läufe der Klasse bis 65ccm. In der Tageswertung war Peter Janci mit zwei Laufsiegen erfolgreich. Auf Rang 2 landete Max Hönigsberger (Motorsportarena Bad Fischau), der dritte Rang ging an Leon Horak von Mx Devils.

Auch in der 85ccm Klasse gab es internationale Konkurrenz. Der slowakische Nachwuchsfahrer Matus Biely dominierte in beiden Läufen und gewann die Tageswertung vor Philipp Schmoll vom ÖMRC St. Georgen. Den dritten Tagesrang sicherte sich Ben Ackerl vom Schruf Racing Team.

In der MX2 Junioren Klasse gewann Jan Ohrnhofer (Primo Hillcont Racing) beide Läufe, Zweiter wurde der Födweghoaza-Pilot Alexander Bogner vor Nico Schöngrundner.

Sebastian Langmann vom ÖMRC St. Georgen setzte sich in der MX 2 Tageswertung mit maximalen Punkten und 2 Laufsiegen vor dem tschechischen Nachwuchsfahrer Roman Sebesta (J.S.MX Racing) durch, auf dem dritten Tagesrang kam Roland Doblreiter vom ÖMRC St. Pölten/St. Georgen.

Die MX OPEN Tageswertung ging klar an Pascal Krieger, der ÖMRC Fahrer holte 100 Punkte (2 Laufsiege) und setzte sich damit gegen Timon Brichard (HSV Burg Kreuzenstein) durch. Schruf Racing Pilot Morris Draxler wurde in dieser Klasse Tages-Dritter.

Timon Brichard schaffte den Tagessieg in der Klasse Enduro vor Dominik Löffler (Hopfenblüten Racing) und Anatol Hofer (ECC Schönau).

Richard Moispointner vom MCV Oberdorf gewann die Senioren-Tageswertung vor Markus Eigner (Motorsportarena Bad Fischau) und HSV Wels Pilot Klaus Mittendorfer. Als Super-Senioren-Tagessieger wurde erstmals Werner Schruf gefeiert, auf Rang 2 und 3 in dieser Klasse: Sigi Strubreiter (ÖMRC / Auner) und Roman Schönhofer (georgmech / MSC Nursch).

Der frühere Junioren-Staatsmeister und aktuelle MX 2 ÖM Crosser Simon Breitfuss (Schruf Racing Team) gewann die Champions-Klasse in Pulkau, Zweiter wurde Pascal Krieger (ÖMRC), Rang 3 ging an Manuel Aufner (DM Racing).

Marcel Lang gewann vor MSV Weyer-Pilot David Rammel die Klasse Schnupperer, in der Ladies Klasse holte sich Leonie Gebetsberger vom MSC Greinsfurth den Tagessieg. Auf Rang 2 landete die erst 14-jährige Irina Jeschgo vom UMCT Langenlois auf der Schmidinger Honda. Auf dem dritten Platz: Yasmin Poppenreiter

Nach einem erfolgreichen Saisonauftakt in Pulkau freuen sich die Veranstalter und die Fahrer auf die nächsten Waldviertel Motocross-Cup Rennen der Saison. Die nächste Station im W4-Cup wird am Sonntag, dem 26. Mai Schrems (NÖ) sein. Die Rennstrecke des MSC Schrems ist eine permanente Motocross-Rennstrecke, die ebenso wie in Pulkau ein „Garant“ für spektakuläre Läufe sein sollte…

Alle Information und alle Ergebnisse sowie die Termine zum Waldviertel Motocross Cup sind unter: www.w4cup.at abrufbar.

Das Waldviertel Motocross OK-Team und der MSC Schrems freuen sich auf viele Fahrer am 26. Mai in Schrems (NÖ).

© Text: Sportpressedienst Katzensteiner